• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Das Monatsmotto Juli lautet -- Kitsch as Kitsch can -- Jeder von Euch kann dafür ganz individuell bestimmen, was für ihn Kitsch ist und ein Foto davon einsenden. Macht mit, traut Euch! --> Klick

OpenCore: Haut mal bitte eure Erfahrungen raus

Dust69

Idared
Registriert
11.02.23
Beiträge
26
Moin Moin und Hallo nochmal .. hier der Nachtrag .. kurz nach meinem Beitrag oben über den durchaus positiven Verlauf mit den Open Core Patch bei den beiden alten Mac Minis hatte ich mir noch einen 27Zoll iMac von Ende 2014 mit dem i5 3,5GHZ mit 32GB RAM und dem 3TB Fusion Drive.
Diesmal habe ich direkt von Big Sour gepatched -zum Unterschied zu den Mac Minis wo ich jedesmal von High Sierra gepatched habe. Am Ende war es schon vorhersehbar denn auch auf der Open Core Seite wurde ja bereits Angezeigt das mit der 6.0.1 ALLES läuft und so ist es nun auch. Der iMac läuft perfekt und ich habe auch danach die aktuelle Version von Ventura normal über die Softwareupdate Funktion gemacht. Alles läuft wirklich super ....
Das gehört zwar nicht ganz hier her aber für mich ist das mein erster iMac 27 den ich selber benutzt habe und da alles prinzipiell wie auf meinen Mac mini M1 läuft aber mir hier dieses tolle Display fehlt arbeite ich momentan 100% auf dem iMac und bin verzückt wie fantastisch dieser Bildschirm ist. Jetzt hab ich tatsächlich Lust meine M1 Mini auch auf so einen Display laufen zu lassen ....
Aber zurück zum Thema ... iMac 27 Ende 2014 ... keinerlei Probleme beim patchen und auch bei späteren Updates .. System läuft super gut und ich merke keinen großen Unterschied zu einem suportetem Mac. Läuft so gut das ich ihn als Hauptrechner nutze !! Mein M1 steht auf dem Schreibtisch am Rand und schaut sauer rüber ;)
 
  • Like
Reaktionen: tiny und saw

helge

Leipziger Reinette
Registriert
17.10.06
Beiträge
1.798
Kleine Anmerkung zu meinem MacBook Pro 4,1 aus dem Jahre 2008.

Unter dem noch offiziell unterstützten El Capitan läuft Chromium Legacy nur im Software-Modus (unter about:gpu ist alles deaktiviert, Animationen und auch Videos ruckeln). Es spielt keine Rolle, ob ich El Capitan direkt oder aus dem OCLP-Boot-Menü starte.
Gleiches MacBook, gleiche Version von Chromium Legacy, aber unter Ventura (OCLP 0.6.1): Chromium Legcy läuft mit GPU-Beschleunigung, unter about:gpu ist fast alles grün, also aktiv, Animationen und Videos laufen flüssig.
Leider geht, wie vorher beschrieben, kein Ruhezustand.
 

Juergen_GN

Erdapfel
Registriert
10.04.23
Beiträge
2
Hallo,

ich habe gestern meinen iMac 14,1 (16 GB RAM, FusionDrive) mit OCLP 0.6.2. auf Ventura 13.3.1 gebracht. Ausgangspunkt war das OS Sierra, da mein iMac vollkommen neu aufgesetzt werden musste.

Dies ist mein zweiter erfolgreicher Versuch (der erste war mit OCLP 0.6.1 von Catalina auf Ventura 13.3), den Rechner weiter zu nutzen.

Die super gute Nachricht: Beide Versuche waren erfolgreich ... und der Rechner funktioniert ohne Murren.

Im Gegensatz zu meinem ersten Versuch erkennt der Rechner jetzt aber keine Bluetooth Geräte (wie einen Bluetooth Kopfhörer) mehr. Nur die Apple Tastatur und die Apple Maus werden im Bluetooth Menu angezeigt und funktionieren ohne Murren, die anderen werden nicht gefunden. (Mein iPad findet die Geräte aber....)
Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte?

Eine zweite Beobachtung (aber ich weiß es nur für den zweiten Update Versuch: Das Starten im "Safe-mode" funktioniert nicht. Der Rechner bleibt hängen.....

Also... ich freue mich, dass der Rechner so gut funktioniert, würde mich jedoch über die Bluetooth Geräte auch noch freuen.

Vielen Dank für alle Ideen.

Beste Grüße

Jürgen
 

u0679

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.11.12
Beiträge
7.551
Hast Du es mal mit dem Post Install des OCLP probiert? Ggf. installiert Dir der noch fehlende Treiber.
 
  • Like
Reaktionen: Dust69

Juergen_GN

Erdapfel
Registriert
10.04.23
Beiträge
2
Hallo,

Vielen Dank für den Hinweis.

Bei oclp 0.6.2 ist das nicht mehr notwendig (im Gegensatz zur Vorversion), das passiert schon während der Installation. Ich hatte es nach der Installation dennoch auch versucht, oclp zeigt dann einen entsprechenden Hinweis.
 
  • Like
Reaktionen: u0679

Dust69

Idared
Registriert
11.02.23
Beiträge
26
Im Gegensatz zu meinem ersten Versuch erkennt der Rechner jetzt aber keine Bluetooth Geräte (wie einen Bluetooth Kopfhörer) mehr. Nur die Apple Tastatur und die Apple Maus werden im Bluetooth Menu angezeigt und funktionieren ohne Murren, die anderen werden nicht gefunden. (Mein iPad findet die Geräte aber....)
Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte?
Hallo ... ich benutze wie oben beschrieben den iMac 27"5K late 2014 mit 32GB RAM auch mit OCLP und auch gerade auf die.3 Version offiziell und dann nochmal - wie aufgefordert - mit OCLP gepachted.
Ich benutze den iMac als Hauptrechner und hab festgestellt das ich auch mit Bluetooth eigentlich keine Problem habe. Jedes Gerät kann ich finden und auch normal "koppeln". Einmal verbunden verhalten sich die Geräte auch wie sie sollen, soll heißen sie schalten sich automatisch ein und aus wenn sie gebraucht werden. Hier kann ich nichts negatives entdecken. Ich benutze die Magic Maus 2 und entweder das ganz alte Magic Keyboard mit Batterien oder die neue weiße Version mit Zahlen Block. Außerdem benutze ich ein Headset von AKG und eins von Plantronic und natürlich AirPods.

Selbst die Freigabe / Passworteingabe per Apple Watch läuft problemlos .. wobei das ist ja WLAN ..

Was mir allerdings auffällt ist das Apple TV nicht vernünftig läuft. Wobei es ist eher so, entweder funktioniert es alles einwandfrei mit bester Bild und Ton Qualität oder das ganze System friert so heftig ein das ich den iMac nur noch über die Powertaste hinten am Gerät ausschalten kann um einen Neustart zu erzwingen. Ähnliche Apps (Amazon Prime z.B., Music (dort gibt es auch Videos)) oder andere Player (Kodi, Quicktime, VLP ... ) laufen Problemlos auch in 4K.

Nun braucht man Apple TV nicht zwingend dennoch möchte ich schon das auch alles läuft bzw. wenn etwas nicht funktioniert versuche ich auch eine Lösung zu finden. Bisher allerdings ist Apple TV das einzige was ich finden konnten was wirklich - ich sag mal - so gar nicht läuft, oder eben doch. Die Zwickmühle ist, das das System so heftig abstürzt das auch alles was auf ist weg ist und wenn man gerade einen Download oder Update durchführt und aus versehen das App öffnet, den Rechner dann Neustarten darf. Dieses Problem hat nur meine 5K Version !! Die beiden älteren Mac Minis zeigen dieses Problem nicht - hier funktioniert bisher alles wirklich Problemlos auch Bluetooth um den link zur ursprünglichen Frage zu schliessen ..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Juergen_GN

DF0

Neuer Berner Rosenapfel
Registriert
23.04.11
Beiträge
1.968
Du meinst die TV App unter macOS. Kann ich bestätigen (ebenfalls iMac 5K ultimo 2014). Die lässt das Gerät oft einfrieren, wobei ich nach drei mal neustarten festgestellt habe, dass es irgendwann läuft.

Ich probiere auch mal den neuen Patcher aus.
 
  • Like
Reaktionen: Dust69

Baskhasl

Erdapfel
Registriert
27.04.23
Beiträge
1
Bei meinem 2015er iMac gibt es ebenfalls das Problem mit der App Apple TV. Wobei es einen Unterschied gibt. Filme aus der Mediathek laufen. Bereits begonnene Filme/Serienfolgen lassen sich auch problemlos abspielen. Nur beim Start von neuen Filmen /Serienfolgen bricht die Anzeige sofort wieder ab.
 
  • Like
Reaktionen: Dust69

DF0

Neuer Berner Rosenapfel
Registriert
23.04.11
Beiträge
1.968
Oh, dann warte ich mal besser ab. Hab nächste Woche Prüfung und wurschtel zum lernen fast rund um die Uhr am gepatchten iMac rum.

EDIT: Zu spät. Update lief automatisch durch. Nach einem Boot-Loop und anschliessendem (fast automatischen) Patch nach einer Ruckelpartie läuft aber glücklicherweise alles wieder wie gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dust69

Idared
Registriert
11.02.23
Beiträge
26
heise online
"OpenCore: Apples erste Sicherheitsmaßnahme macht gepatchten Macs Probleme
Mit OpenCore auf macOS Ventura aktualisierte Macs starten nach der Installation von Apples jüngstem Update unter Umständen nicht mehr. Es gibt einen Workaround."
https://www.heise.de/news/OpenCore-...e-macht-gepatchten-Macs-Probleme-8986252.html
Ich muss hierzu sagen das ich nachdem ich den Sicherheitspatch auf meinem Work iMac(2014 Ultimo) geladen habe, ich wirklich nichts gemerkt habe .. ich hab dann Tage später auch den Hinweiß auf der Open Core Seite gelesen und dann auch den neuen OPCL Patch installiert. Aber bei mir gab es wirklich keinen Unterschied .. selbst Apple TV läuft weiterhin nicht ;) .. Auch jetzt ist alles super und läuft wirklich ohne Probleme .. Toi Toi Toi ;)
 
  • Like
Reaktionen: saw

FritzS

Purpurroter Cousinot
Registriert
06.04.09
Beiträge
2.820
Wie weit (bei der OS Version) lohnt es sich bei diesen zu gehen?
MacBookPro 15" (5,1 Late 2008 / El Capitan 10.11 / 8GB RAM / SSD)
MacBook weiß 13" (5,2 Early 2009 / 4GB RAM / SSD)

Obwohl das MacBook weiß etwa schwächer ausgerüstet ist, kommt es mit mit ElCapitan performanter vor.

Oder auf einem der Beiden gleich ein Linux auf zu setzen - falls 'ja' welche Distribution --> Debian, Fedora, Manjaro, oder?
 

FritzS

Purpurroter Cousinot
Registriert
06.04.09
Beiträge
2.820
das läuft bei mir, allerdings mit 8 GB RAM unter Ventura sehr Performant.

Da musst du eine neueren Version vom weißen MB haben - beim MacBook weiß 13" 5,2 Early 2009 ist bei 4GB RAM, max. experimentell 6GB (4+2) Schluss.
 

Dust69

Idared
Registriert
11.02.23
Beiträge
26
Wie weit (bei der OS Version) lohnt es sich bei diesen zu gehen?
MacBookPro 15" (5,1 Late 2008 / El Capitan 10.11 / 8GB RAM / SSD)
MacBook weiß 13" (5,2 Early 2009 / 4GB RAM / SSD)

Obwohl das MacBook weiß etwa schwächer ausgerüstet ist, kommt es mit mit ElCapitan performanter vor.

Oder auf einem der Beiden gleich ein Linux auf zu setzen - falls 'ja' welche Distribution --> Debian, Fedora, Manjaro, oder?
Ich kann nur sagen auf meinen iMac 2014 (32GB RAM) und auf meinem Mac mini Server 2011 (16GB RAM) läuft Ventura wirklich super gut - auch im Vergleich mit meinem Mac mini M1 (8GB RAM aus 2020)! Mein Mac mini 2010 (8GB RAM) läuft da schon weniger smooth ... aber läuft ... laut Apple kann ja in den Mac nur max 8GB 1067mhz verbaut werden, leider habe ich auch keine RAM Bausteine hier rumliegen und es selbst zu testen aber ich könnte mir vorstellen mit 16GB würde er auch noch besser laufen - kann dies aber momentan noch nicht bestätigen - Test folgt ..

PS : OCLP 0.6.7 ist mittlerweile auch erhältlich .... Apple TV zickt auf meinem IMAC aber noch immer ;) ... Ansonsten gibt es jetzt ne Auto Update Funktion welche dann automatisch die neuste Version vom OCLP runterlädt und auch installiert ...
 

helge

Leipziger Reinette
Registriert
17.10.06
Beiträge
1.798
Wie weit (bei der OS Version) lohnt es sich bei diesen zu gehen?
MacBookPro 15" (5,1 Late 2008 / El Capitan 10.11 / 8GB RAM / SSD)
MacBook weiß 13" (5,2 Early 2009 / 4GB RAM / SSD)

Obwohl das MacBook weiß etwa schwächer ausgerüstet ist, kommt es mit mit ElCapitan performanter vor.

Oder auf einem der Beiden gleich ein Linux auf zu setzen - falls 'ja' welche Distribution --> Debian, Fedora, Manjaro, oder?
Ich selbst habe bei einem noch Catalina (DOSDUDE1's Catalina-Patcher), bei einem anderen Monterey im Einsatz.

Solange die meisten fremden Software-Projekte noch Catalina unterstützen, würde ich fast sogar noch Catalina empfehlen. ABER da gibt es keine Sicherheits-Aktualisierungen mehr von Apple (wohl aber von Firefox, Thunderbird, Google Chrome, und und und).

Wenn du ein System willst, das von Apple unterstützt wird, dann ist sicherlich das älteste, noch unterstützte System ratsam, das wäre Big Sur. Da sich Big Sur in der Performance kaum von Monterey unterscheidet und der Apple-Support für Big Sur noch dieses Jahr endet, empfehle ich ganz klar Monterey.

Bei Linux wäre ich vorsichtig wegen der GPU: der aktuellste Closed-Source-Nvidia-Treiber mit Unterstützung für die 9600M könnte möglicherweise nicht mehr mit dem aktuellen Linux-Kernel kompatibel sein. Ich hab da jetzt aber nur sowas im Hinterkopf - ausprobiert habe ich es noch gar nicht (Linux werkelt bei mir nur auf MacBooks mit Intel-GPU).
 

u0679

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.11.12
Beiträge
7.551
dann ist sicherlich das älteste, noch unterstützte System ratsam, das wäre Big Sur.
Bedenke, BigSur wird im ziemlich sicher im September aus dem Support fallen, wenn Sonomo erscheint.
würde daher mind. auf Montery gehen.