• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Viele hassen ihn, manche schwören auf ihn, wir aber möchten unbedingt sehen, welche Bilder Ihr vor Eurem geistigen Auge bzw. vor der Linse Eures iPhone oder iPad sehen könnt, wenn Ihr dieses Wort hört oder lest. Macht mit und beteiligt Euch an unserem Frühjahrsputz ---> Klick

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.748
AppleGoogleHero-700x401.jpg


Jan Gruber
Seit vielen Jahren ist Google die Standardsuchmaschine bei Apple, der Suchmaschinen-Deal bringt Apple jedes Jahr Milliarden ein.

Die komplexen Beziehungen zwischen Tech-Giganten sind ein faszinierendes, doch oftmals undurchsichtiges Feld. Die Wettbewerbs- und Kooperationsdynamiken zwischen Apple und Google sind ein Paradebeispiel. Trotz erbitterter Konkurrenz in vielen Bereichen, blüht eine monetäre Symbiose durch die Integration der Google-Suche in Apples Browser Safari. Doch das könnten bald alte Geschichten sein, wenn ein laufendes Kartellverfahren in den USA dieser Partnerschaft ein Ende setzt.

Gigantische Summen: Ein Blick auf die Finanzen​


Bisher wurde angenommen, dass Google jährlich rund 10 Milliarden US-Dollar an Apple überweist, um die bevorzugte Position im Safari-Browser zu halten. Neue Erkenntnisse des Investment-Beratungsunternehmens Bernstein legen nun eine jährliche Summe von beeindruckenden 18 bis 20 Milliarden US-Dollar offen. Diese Partnerschaft, offiziell als "Information Services Agreement" bekannt, trägt signifikant zu Apples Jahresgewinn bei, wobei es für Apple mit kaum oder keinen Kosten verbunden ist.

Der Schatten des Kartellverfahrens: Was auf dem Spiel steht​


Das aktuelle Kartellverfahren gegen Google könnte weitreichende Konsequenzen haben. Sollte Google wegen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung verurteilt werden, würde das finanzielle Loch nicht nur Google treffen. Auch Tech-Riesen wie Apple, Samsung und Mozilla müssten auf die lukrativen Zahlungen aus Mountain View verzichten. Diese Entwicklung könnte besonders auf Apples Finanzberichte negativ abfärben.

Alternativen auf dem Tisch: Apples mögliche Strategien​


Trotz der drohenden Finanzlücke sieht Bernstein für Apple Alternativen. Eine Option wäre, die Partnerschaft mit Google außerhalb der USA fortzusetzen. Auch eine ähnliche Vereinbarung mit anderen Anbietern wie Microsoft ist denkbar. Bernstein spekuliert sogar über die Möglichkeit, dass Apple eine eigene Suchmaschine ins Rennen schickt. Doch bis eine Entscheidung im Kartellverfahren fällt, könnte es noch bis mindestens 2024 dauern, wobei Berufungen den Prozess noch weiter verlängern könnten.

Die ungewisse Zukunft der finanziellen Partnerschaft zwischen Google und Apple zeigt, wie Kartellverfahren die Landschaft der Tech-Giganten erschüttern können. Während wir auf das Urteil warten, bleibt die spannende Frage, wie Apple die mögliche finanzielle Lücke schließen wird.

Via The Register

Den Artikel im Magazin lesen.
 

NorbertM

Hochzeitsapfel
Registriert
03.01.15
Beiträge
9.373
2014 - 1
2017 - 3
2020 - 8
2021 - 15
2023 - 20 Milliarden

Gibt es für diese inflationären Vermutungen belastbare Fakten?
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
6.989
Darf man hier mal behaupten, das 80% der Nutzer die Einstellung zum Ändern der Standardsuchmaschine nicht mal kennen? Apple nimmt das Geld so gerne mit - aber ich würde sagen, ohne eine Einnahme wird die Standardsuchmaschine einfach dadurch bestimmt, wer in der Liste in den Einstellungen oben ist und den Haken hat. Die wenigsten werden etwas ändern dort.

Ich habe jetzt hier, nach einer Diskussion in einem anderen Thread mal auf DuckDuckGo umgestellt - und merke, von der leicht anderen Optik, erstmal noch keine großen Unterschiede. Hab das dann auch bei meiner Frau geändert - die hat kurz über den Namen gelacht und das war es dann schon wieder. Denke, wir werden auch weiterhin finden, was wir suchen.
 
  • Like
Reaktionen: saw

10tacle

Mecklenburger Orangenapfel
Registriert
10.06.11
Beiträge
2.977
@AndaleR
Bei mir ist DDG seit 2015 Standard. Mein Fazit: in 80% der Fälle ist DDG tatsächlich zufriedenstellend. Was die für mich aber zur besten Suche überhaupt macht ist die Funktion !bangs.
Findet man mal wirklich was nicht, ist ein lästiges manuelles Ausweichen auf Google nicht nötig, denn man schreibt einfach !g mit ins Suchfeld, dann sucht der mit Google. Das geht mit allen möglichen Seiten. !steam, !w (für Wiki), !reddit … gibt unendlich viele. Hat man sich da einmal dran gewöhnt, will man nicht wieder weg.
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
6.989
Was sind denn die restlichen 20% der nicht zufriedenstellenden Ergebnisse? Finde diese Zahl gerade ziemlich hoch angesetzt?
 

10tacle

Mecklenburger Orangenapfel
Registriert
10.06.11
Beiträge
2.977
Es passiert mir schon zwischendurch, dass ich ein sehr offensichtliches Ergebnis einfach gar nicht oder nicht ohne ewiges Scrollen finde, welches bei Google dann ganz weit oben ist. Das können Neuigkeiten sein, die noch nicht ganz so lange existieren, das können Problemlösungen bei Software sein. Das sind in der Regel keine allgemeinen Suchanfragen, sondern gezielte, aber insgesamt ist die Suche bei Google in solchen Fällen durchaus genauer und schneller.
Die Wikipedia-Seite zu einer Serie finde ich bei DDG genauso schnell.
Ein Problem mit macOS Sonoma hingegen, wenige Tage oder Wochen nachdem das brandneue OS erschienen ist, ist via DDG dann schon etwas umständlicher zu lösen als via Google.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
6.989
@McBridge Da werden einige angeboten: Google, Yahoo, Bing, DuckDuck Go und Ecosia.
 

McBridge

Macoun
Registriert
14.11.06
Beiträge
122
Ich wollte damit sagen, dass selbst ich als IT nativ seit bestimmt >10 Jahren nix anderes als Google mehr benutzt habe.
Dass es Yahoo als aktiv gepflegte Suchmaschine noch gibt, hätte ich z.B. nicht gedacht.

Und auch im Bekanntenkreis, denke ich, wird das ähnlich sein - ausser die "Alternativlinge" vielleicht. ;)
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.748
Darf man hier mal behaupten, das 80% der Nutzer die Einstellung zum Ändern der Standardsuchmaschine nicht mal kennen? Apple nimmt das Geld so gerne mit - aber ich würde sagen, ohne eine Einnahme wird die Standardsuchmaschine einfach dadurch bestimmt, wer in der Liste in den Einstellungen oben ist und den Haken hat. Die wenigsten werden etwas ändern dort.

Ich habe jetzt hier, nach einer Diskussion in einem anderen Thread mal auf DuckDuckGo umgestellt - und merke, von der leicht anderen Optik, erstmal noch keine großen Unterschiede. Hab das dann auch bei meiner Frau geändert - die hat kurz über den Namen gelacht und das war es dann schon wieder. Denke, wir werden auch weiterhin finden, was wir suchen.

Ähnliches Experiment hier. Hab auf DDG umgestellt, kein Thema, habs im Freundes- und Familienkreis gemacht, kein Thema. Am Rechner suche ich meistens mit der Brave Search, da ich Brave am Desktop nutze, auch ok =)
 
  • Like
Reaktionen: paul.mbp und AndaleR

Plomme

Boskoop
Registriert
09.06.20
Beiträge
39
Finde es schon ein wenig frech dass Apple in Safari nicht erlaubt andere Suchmaschinen als die vorgegebenen einzustellen.
In anderen Browsern geht das problemlos, da verwende ich z.B. gerne startpage.com, in Safari nehme ich hingegen Duckduckgo, weil das die in meinen Augen datenschutzfreundlichste unter den möglichen Optionen ist.
 

paul.mbp

Sternapfel
Registriert
20.06.09
Beiträge
4.960
@AndaleR
Bei mir ist DDG seit 2015 Standard. Mein Fazit: in 80% der Fälle ist DDG tatsächlich zufriedenstellend. Was die für mich aber zur besten Suche überhaupt macht ist die Funktion !bangs.
Findet man mal wirklich was nicht, ist ein lästiges manuelles Ausweichen auf Google nicht nötig, denn man schreibt einfach !g mit ins Suchfeld, dann sucht der mit Google. Das geht mit allen möglichen Seiten. !steam, !w (für Wiki), !reddit … gibt unendlich viele. Hat man sich da einmal dran gewöhnt, will man nicht wieder weg.
Danke für den Tipp !👍
 
  • Like
Reaktionen: 10tacle und Papa_Baer

Papa_Baer

Jakob Lebel
Registriert
06.01.15
Beiträge
4.863
@AndaleR
Bei mir ist DDG seit 2015 Standard. Mein Fazit: in 80% der Fälle ist DDG tatsächlich zufriedenstellend. Was die für mich aber zur besten Suche überhaupt macht ist die Funktion !bangs.
Findet man mal wirklich was nicht, ist ein lästiges manuelles Ausweichen auf Google nicht nötig, denn man schreibt einfach !g mit ins Suchfeld, dann sucht der mit Google. Das geht mit allen möglichen Seiten. !steam, !w (für Wiki), !reddit … gibt unendlich viele. Hat man sich da einmal dran gewöhnt, will man nicht wieder weg.
Ist ja mega. 👍🏻Danke für den Tipp. 👏🏻😊
 
  • Like
Reaktionen: 10tacle

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.748
Glaub wir sollten wieder mehr so Praxistipps machen ;)
Gerade mit dieser ! Geschichte finde ich DDG nämlich wesentlich praktischer als Google, und halt dann auch in Punkto Daten deutlich besser.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

Zug96

Schmalzprinz
Registriert
28.01.13
Beiträge
3.617
@AndaleR
Bei mir ist DDG seit 2015 Standard. Mein Fazit: in 80% der Fälle ist DDG tatsächlich zufriedenstellend. Was die für mich aber zur besten Suche überhaupt macht ist die Funktion !bangs.
Findet man mal wirklich was nicht, ist ein lästiges manuelles Ausweichen auf Google nicht nötig, denn man schreibt einfach !g mit ins Suchfeld, dann sucht der mit Google. Das geht mit allen möglichen Seiten. !steam, !w (für Wiki), !reddit … gibt unendlich viele. Hat man sich da einmal dran gewöhnt, will man nicht wieder weg.
Das ist echt eine coole Sache und so käme für mich DDG sogar mal infrage. Aber da ich so an Google gewöhnt bin, kommt ein Wechsel für mich denke ich doch nicht in Frage. Einfach weil ich zu faul für eine Umstellung bin.
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
6.989
Welche Umstellung? Ich muss sagen, das merke ich aktuell nicht groß. Stehen halt weniger gesponsorte Links an den ersten Stellen - aber bis jetzt hab ich doch noch alles wichtige gefunden.

Die Sachen mit dem voranstellen vor die Suche ist ja absolut genial!
 

10tacle

Mecklenburger Orangenapfel
Registriert
10.06.11
Beiträge
2.977
Ist es. Aber du musst es nicht unbedingt davor schreiben, das !g (oder was auch immer) muss nur einfach irgendwo stehen. Ob am Ende oder auch irgendwo mittendrin ist egal.
 
  • Like
Reaktionen: paul.mbp und AndaleR

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.748
Seh auch die große Umstellung nicht, für mich, würd sie aber gerne verstehen. Da das öfter kam hier schon, kann mir das wer erklären? ;) ich finds super dass ich keine Topergebnisse raus blocken muss und mehrere Suchmaschinen bedienen kann. Optisch find ichs bissi ... naja ... aber komm klar damit.

Ich nutze andere Google Dienste sehr wohl noch, das war die einzige kleine Umstellung für mich, dass ich die nicht direkt in der Topbar auch noch habe. Und die Imagesearch fehlt mir, für die geh ich halt auch direkt auf Google.