• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Seit Gutenbergs Zeiten haben sich nicht nur Bücher über die ganze Welt verbreitet, sondern Buchstaben und Wörter begleiten uns allumfassend. Selbst moderne Devices mit Sprachsteuerung und Super-KI kommen nicht ohne Buchstaben, Wörter oder Symbole aus. Nicht zuletzt darum ist das Thema das Monats Am Anfang war das Wort ---> Klick

Probleme mit Abonements via Apple

cmuser

Grahams Jubiläumsapfel
Registriert
22.07.15
Beiträge
106
Ich nutze zur Verwaltung meiner Abonnements gerne Apple, da hier alles auf einer Seite aufgelistet ist und man sehr einfach buchen kann.


Für meine durchgehend laufenden Abos geht das alles auch problemlos.

Angefangen habe die Probleme aber vor einem Jahr, als ich nach einem Joyn „Test Abo“ eine Auszeit genommen habe und dann mal kurzfristig einen Monat buchen wollte.

Auf der Apple-Seite für Abos geht die Buchung wie erwartet durch, es kommt aber keine Freischaltung. Unterstützung gab es da dann leider weder von Apple, noch von Joyn, da Niemand irgendwas sehen konnte und vermutlich auch Niemand da Arbeit investieren wollte. Blieb mir nur die Erstattung anzufordern und auf Joyn zu verzichten (außerhalb von Apple wollte ich nicht buchen, da ich bei Apple mit rabattierten Guthabenkarten bezahle). Merkwürdigerweise kam dann Wochen später eine Freischaltung von Joyn für einen kurzen Zeitraum.

Nun wollte ich Gestern nach langer Zeit mal wieder DAZN buchen. Das hat auf der „Abo Seite“ wieder schnell funktioniert. Auch die Bestätigungs-Mail und die Rechnung von Apple wurden gesendet. Eine Freischaltung von DAZN blieb aber aus. Ich habe DAZN kontaktiert und die haben sich dann meine Mails von Apple zuschicken lassen. Geholfen hat es nicht. Ebenso war meine Anfrage bei Apple erfolglos. Hier kam dann die Empfehlung, die Rückerstattung anzufordern und bei DAZN direkt ein Abo abzuschließen.

Das finde ich alles sehr unbefriedigend. Hat sonst jemand ähnliche Erfahrungen?

Ich habe auch gesehen, dass Apple nun "Abonnement IDs" generiert, ich bin dann also nicht mehr mit meiner Apple Account ID angemeldet, sondern mit dieser anonymen ID, die keiner kennt? Im Zweifel könnte ich den Streaming-Dienst dann auch nicht via Browser nutzen, da mir diese generierte ID ja nicht bekannt ist. Habe ich da was falsch verstanden?
 

cmuser

Grahams Jubiläumsapfel
Registriert
22.07.15
Beiträge
106
Noch mal zur Info zu meinem Beitrag.

Die generierten IDs scheinen unter "Passwort Sicherheit" und "Apps die Apple ID verwenden" abgelegt zu werden. Sind damit also auch den Nutzer bekannt.

Für Abos wird aber weiterhin im Normalfall die Appel ID verwendet.

So war das auch mit DAZN bei mir (meine Vermutung einergenerierten ID war also falsch).

Zu DAZN kann ich sagen, dass die Accounts nach längerer "Nichtnutzung" deaktiviert werden. Das sieht man auf der Apple-Seite mit den Abos jedoch nicht. Dort wird einem das Abo zum aktuellen Preis angeboten. Nach der Buchung kommen auch die Bestätigungs-Mails von Apple. Der Zugang zu DAZN bleibt jedoch verschlossen.

Nur ein Kontakt zum DAZN Support konnte den Account wieder aktivieren. Das hat geschlagene vier Wochen gedauert.
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.200
Zu DAZN kann ich sagen, dass die Accounts nach längerer "Nichtnutzung" deaktiviert werden.
Wirklich? Wann wird der Account deaktiviert? Bei mir kann es schon sein, dass ich Wochen/Monat nicht rein schau - da wurde aber noch nie etwas deaktiviert bzw. mein Abo pausiert (was man ja machen kann) oder gekündigt.
 

cmuser

Grahams Jubiläumsapfel
Registriert
22.07.15
Beiträge
106
Die genaue Regel kenne ich nicht. Bei mir waren es ca. 6 Monate gewesen.

Davor hatte ich auch öfter für kürzere Zeit gekündigt. Danach ging die Buchung immer einwandfrei.

Die 6 Monate waren wohl zu viel.
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.200
DAZN verzichtet also einfach so auf deren Geld?
 

cmuser

Grahams Jubiläumsapfel
Registriert
22.07.15
Beiträge
106
Oder macht es zumindest Kunden schwer, die nicht ganz so regelmäßig buchen.
 

cmuser

Grahams Jubiläumsapfel
Registriert
22.07.15
Beiträge
106
Nach längerer Zeit möchte ich mal einen weiteren Stand geben. Trotz Jahresabo via iTunes stand auf der DAZN Seite unter "Mitgliedschaft" plötzlich eine Kündigung für den nächsten Monat (also 7 Monate vor dem regulären Ablauf).
Von DAZN war hier keine Hilfe zu bekommen. Es ist dort extrem mühsam einen Mitarbeiter im Chat zu erhalten. Die bieten einem dann nach langen Diskussionen an, das Problem weiter zu reichen. Die Kommunikation läuft dann per Mail im "3 Wochen Rythmus". Fazit war hier, dass unter meiner Apple-ID keine Zahlungen zu finden sind.
Hilfe kam dann nach einem Chat mit Apple (war hier auch schon der dritte Anlauf). Ich erhielt einen Anruf von einem Mitarbeiter, der sich dann auf mein iPhone aufgeschaltete. Wir sind dann die Abo-Einträge bei Apple und in der DAZN App durchgegangen und er hatte den Vorschlag, nochmal ein Jahresabo auszulösen. Bei mir war bei Apple ohnehin die Kündigung von DAZN zum 4.6.2022 eingetragen. Somit wäre das neue Abo auch erst im Anschluß und könnte jederzeit gekündigt werden (und lößt vor allem erstmal keine weitere Zahlung aus). Dieses erneute Auslösen bewirkte tatsächlich unmittelbar eine Korrektur der Daten bei DAZN. Dort war dann die Kündigung verschwunden und die Mitgliedschaft auf aktiv gesetzt. Ich hoffe mal, dass das nun wirklich dauerhaft gelöst ist.

Eines ist mir aber weiter nicht klar. Apple spricht davon eine Abonnenten ID zu verwenden (meine obige Annahme, dass dies auch mit den anonymen Anmeldenamen zu tun hat war falsch). Diese Abonnenten ID ist nicht einsehbar. Wo findet dann das mapping auf die AppleID statt (wäre dann ja auch für die Zuordnung von Zahlungen wichtig - würde auch erklären, warum DAZN keine Zahlungen zu meiner AppleID findet)? Diese Frage konnte mir der Mitarbeiter am Telefon nicht beantworten.