• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.603
IMG_3425-700x401.jpg


Jan Gruber
Am 5. Oktober vor 12 Jahren starb Steve Jobs. Tim Cook, sein Nachfolger und Freund, gedenkt auch dieses Jahr wieder.

Gestern markiert den traurigen 12. Jahrestag des Ablebens von Steve Jobs, dem charismatischen Mitbegründer von Apple. Tim Cook, der aktuelle CEO des Tech-Giganten, nutzt diesen Tag, um die unermessliche Prägung und das Erbe von Jobs zu würdigen. In einer Welt, die ständig im Wandel ist, bleiben die Visionen und Errungenschaften von Steve Jobs unübertroffen und weiterhin relevant.

Ein rührender Tribut von Tim Cook​


Apple-CEO Tim Cook teilte heute eine herzliche Nachricht auf Twitter, in der er die tiefgreifende Wirkung und das Vermächtnis seines Freundes und Mentors hervorhob. "Ich denke zurück an einen Pionier, der Konventionen in Frage stellte, einen Visionär, der die Welt veränderte, einen Mentor und einen Freund. Wir vermissen dich, Steve", schrieb Cook. Dieser Tribut war begleitet von einem stilvollen Porträt von Steve Jobs, das die unermüdliche Entschlossenheit und visionäre Aura des verstorbenen Innovators einfängt.

Erinnerungen an eine Legende: Das Steve Jobs Archiv​


Zum Gedenken an wurde im September des vergangenen Jahres das Steve Jobs Archiv eröffnet. Dieses Archiv dient als eine Art Zeitkapsel, die tiefe Einblicke in das Leben und Wirken von Jobs bietet. Eine sorgfältig kuratierte Sammlung von Exponaten und Publikationen zelebriert seinen unaufhaltsamen Fokus auf die Zukunft und seine Bestrebungen nach Exzellenz. Darüber hinaus wurde im April ein Buch mit dem Titel "Make Something Wonderful" vorgestellt, das eine Sammlung von Reden, Korrespondenzen und Interviews von Steve Jobs enthält. Dieses Buch ist nicht nur eine Hommage an Jobs, sondern auch eine Quelle der Inspiration für alle, die daran interessiert sind, die Grenzen des Möglichen zu erweitern.

Das Vermächtnis lebt weiter​


Der verstorbene Visionär hinterlässt ein Vermächtnis, das weit über die Grenzen von Apple hinausgeht. Seine Philosophie und seine Innovationskraft sind bis heute spürbar und treiben das Unternehmen und die gesamte Tech-Branche voran. Auch nach zwölf Jahren ist die Erinnerung an Steve Jobs und seine bahnbrechenden Beiträge zur Technologie lebendig und inspirierend.

Via X (vormals Twitter)

Den Artikel im Magazin lesen.