• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Viele hassen ihn, manche schwören auf ihn, wir aber möchten unbedingt sehen, welche Bilder Ihr vor Eurem geistigen Auge bzw. vor der Linse Eures iPhone oder iPad sehen könnt, wenn Ihr dieses Wort hört oder lest. Macht mit und beteiligt Euch an unserem Frühjahrsputz ---> Klick

Marktforschung: Mac-Verkäufe könnten weiter steigen

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.748
WWDC-2023-MacBook-Air-15-9-700x400.jpg


Jan Gruber
Wir haben neue Erkenntnisse aus der Marktforschung für euch: Die Mac-Verkäufe könnten weiter steigen. Ein Grund ist das Support-Aus von Windows 10.

2023 ist kein goldenes Jahr für den PC-Markt, das zeigen die neuesten Zahlen von IDC. Aber es gibt einen Lichtblick am Horizont: den Mac. Und ein besonderer Umstand könnte Apples Rechner zusätzlich beflügeln – das absehbare Ende von Windows 10.

Ein schwieriges Jahr für den PC-Markt​


Die aktuelle wirtschaftliche Lage macht es Herstellern nicht leicht. IDC berichtet, dass die Nachfrage nach Desktops und Laptops dieses Jahr eher mau ist. Unternehmen und Bildungseinrichtungen halten sich mit Neuanschaffungen zurück. Das Ergebnis: Ein Absatz von nur 252 Millionen Einheiten, ein Minus von 13,7% im Vergleich zum Vorjahr. Smartphones, Tablets und Konsolen setzen dem PC-Markt zusätzlich zu.

2024: Ein Hoffnungsschimmer für den Mac​


Für 2024 prognostiziert IDC eine leichte Erholung. Mit einem erwarteten Absatz von 261,4 Millionen Einheiten würde der Markt um 3,7% wachsen. Aber der eigentliche Gewinner könnte der Mac sein. Apple verzeichnet laut IDC weit höhere Zuwachsraten als Anbieter von Windows- oder ChromeOS-Rechnern. Und ein besonderer Faktor könnte dem Mac zusätzlichen Schub verleihen: das Ende des Supports für Windows 10 im Oktober 2025.

Marktforschung - Der Mac im gewerblichen Segment: Eine wachsende Rolle​


Dieses Support-Ende hat laut IDC einen großen Einfluss auf den gewerblichen Bereich. Unternehmen suchen Alternativen, und der Mac könnte eine attraktive sein. Besonders Rechner, die komplexe KI-Aufgaben bewältigen können, stehen im Fokus. Apple hat in den letzten Jahren bereits von der wachsenden Nachfrage seitens Unternehmen profitiert. Diese Tendenz dürfte sich verstärken.

Via IDC

Den Artikel im Magazin lesen.