• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Viele hassen ihn, manche schwören auf ihn, wir aber möchten unbedingt sehen, welche Bilder Ihr vor Eurem geistigen Auge bzw. vor der Linse Eures iPhone oder iPad sehen könnt, wenn Ihr dieses Wort hört oder lest. Macht mit und beteiligt Euch an unserem Frühjahrsputz ---> Klick

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Registriert
18.03.09
Beiträge
8.753
Its-Show-Time-Apple-Card-iMessage-Nachrichten-Chatbot-700x401.jpg


Michael Reimann
Apple kündigt laut Bloomberg eine wesentliche Aktualisierung für seine iMessage-App an. Ziel ist es, sich gegen die potenzielle Bedrohung durch fortschrittliche Quantencomputing-Angriffe zu wappnen.

Neues Verschlüsselungssystem PQ3 eingeführt​


Apple führt PQ3 ein, ein fortschrittliches Verschlüsselungssystem, das speziell entwickelt wurde, um den Herausforderungen, die Quantencomputer darstellen, entgegenzutreten. Diese Technologie, die noch in den Kinderschuhen steckt, verspricht, Berechnungen exponentiell schneller durchzuführen als heutige Maschinen. Mit PQ3, das bereits in den Beta-Versionen von iOS 17.4, iPadOS 17.4, macOS 17.4 und watchOS 10.4 implementiert wurde, stellt Apple sicher, dass seine Nutzer:innen vor derartigen Angriffen geschützt sind. Die vollständige Umsetzung für alle iMessage-Chats ist bis Ende des Jahres geplant.

Vorbeugung gegen "Ernten jetzt, Entschlüsseln später" Angriffe​


Die von Apple getroffenen Maßnahmen zielen darauf ab, sogenannte "Ernten jetzt, Entschlüsseln später"-Angriffe zu verhindern. Bei dieser Methode sammeln Hacker:innen heutzutage Nachrichtendaten, um sie später, mit fortschrittlicheren Computern, zu entschlüsseln. Apples Initiative unterstreicht die Dringlichkeit, sich gegen solche zukünftigen Bedrohungen zu rüsten.

Die Warnungen vor den Gefahren durch Quantencomputing sind nicht zu überhören. Experten aus der Branche, wie Ana Paula Assis von IBM und Jack Hidary von SandboxAQ, malen ein düsteres Bild der potenziellen Risiken. Sogar die US-Regierung hat Maßnahmen ergriffen, um dieser Bedrohung zu begegnen, was die Ernsthaftigkeit der Situation unterstreicht.

iMessage setzt neue Maßstäbe in der Sicherheit​


Mit der Einführung von PQ3 beansprucht Apple, den weltweit sichersten Messaging-Protokoll zu besitzen, der sogar sicherer als der von Signal, dem bisherigen Goldstandard für verschlüsselte Kommunikation, ist. Apple stuft sein neues System als Sicherheitsstufe 3 ein, während Signal auf Stufe 2 und WhatsApp von Meta Platforms Inc. auf Stufe 1 eingeordnet werden. Dies zeigt Apples Bestreben, an der Spitze der digitalen Sicherheit zu stehen.

Neben der Verbesserung der iMessage-Sicherheit erweitert Apple seine Kontaktschlüssel-Verifizierung auf das Vision Pro Headset. Diese Funktion, die in visionOS 1.1 Softwareupdate integriert ist, ermöglicht es Nutzer:innen, sicherzustellen, dass sie tatsächlich mit der beabsichtigten Person kommunizieren. Ein Schritt, der die Sicherheit und Privatsphäre über Apples gesamtes Ökosystem hinweg weiter stärkt.

Fazit: Ein entscheidender Schritt in die Zukunft​


Apple positioniert sich mit diesen Neuerungen einmal mehr als Vorreiter im Bereich der digitalen Sicherheit. Durch die proaktive Adressierung der Bedrohungen, die durch Quantencomputing entstehen könnten, setzt das Unternehmen einen neuen Standard für die Branche. Nutzer:innen können sich darauf verlassen, dass ihre Kommunikation durch die neuesten Technologien geschützt wird, ein beruhigender Gedanke in einer Zeit, in der digitale Sicherheit von größter Bedeutung ist.

Quelle: Bloomberg

Den Artikel im Magazin lesen.
 

paul.mbp

Sternapfel
Registriert
20.06.09
Beiträge
4.960
Bedrohung durch Quantencomputer
Gefahr durch Quantencomputer

Ich würde, so wie in einem Satz geschrieben, von den Herausforderungen durch Quantencomputer schreiben. Die Geräte sind weder eine Bedrohung, noch eine Gefahr, sie zeigen uns lediglich den Schwachpunkt unserer heutigen „Verschlüsselung“ und sind somit die erwartbare Herausforderung für Verschlüsselungen.

Das es irgendwann Geräte oder Methoden gibt die soviel mehr an Rechenleistung haben das sie nahezu unendlich viel in überschaubar kurzer Zeit berechnen (ausprobieren) können war von Anfang an absehbar, wurde eben nur auf die lange Bank geschoben.

Abgesehen von dem Verschlüsselungsproblem, das mir natürlich auch Sorge macht, freue ich mich auf die Möglichkeiten mit Quantencomputern.

Und in Zeiten immer besser werdender AI Technologien in Bezug auf Text / Audio / Video / Bildgenerierung können wir uns eh davon verabschieden elektronisch übertragenen Informationen noch Glauben zu schenken.

Für kritische/sensible Inhalte muss man nun nach anderen Wegen suchen.
 

_macminimal

Melrose
Registriert
11.11.14
Beiträge
2.490
EU-Kommision bitte einschreiten! Dieses Vorgehen kann nicht im Interesse der Frei- äääh Gleichschaltung der MobileOS-Landschaft sein... Damit verschafft sich Apple ein gefährliches Alleinstellungsmerkmal. Zudem kann der von Ashton Kutcher bei der EU-Kommision beauftragte Kinderbilderfilter dann vllt gar nicht angewendet werden.

Ach ja, iMessage ist ja keine GateKeeper-Technologie. Dann wird die EU hier wohl doch nicht eingreifen...
 
  • Like
Reaktionen: jensche

_macminimal

Melrose
Registriert
11.11.14
Beiträge
2.490
EU-Hass?! Fahr du mal runter. Was bildest du dir denn ein?

btw. Was ist eigentlich dein Problem? Darf man ggü bestimmten Aktionen nicht skeptisch oder ablehnend eingestellt sein? Was soll dieser "Kritiker kritisieren"-Blödsinn? Zudem bist du nicht mal in der Lage deinen Standpunkt klar zu machen. Wenn du keinen hast, dann ist das dein Problem!

Zudsatzinfo extra für Leute wie dich: nur ein verschwindend geringer Teil meiner bisherigen Posts setzt sich mit diesem Thema auseinander. Ich verbitte mir daher solche persönlichen Einwürfe, die ganz offensichtlich falsch und zudem dumm sind.
 
  • Like
Reaktionen: Mure77

voyager

Moderator
AT Moderation
Registriert
31.05.06
Beiträge
995
EU-Kommision bitte einschreiten! Dieses Vorgehen kann nicht im Interesse der Frei- äääh Gleichschaltung der MobileOS-Landschaft sein.
gut, du bist für unsichere, abhörbare Kommunikationswege, wie es in China üblich ist. Verstanden.

Und das eine hat mit dem anderen gar nix zu tun, nur mal so nebenbei(Sicherheit und "Gleichschaltung" wie du es, warum auch immer, nennst

Und falls es noch nicht zu dir durchgedrungen ist. iMessage ist kein Gatekeeper, somit darf Apple machen was es will. Gottseidank
 

_macminimal

Melrose
Registriert
11.11.14
Beiträge
2.490
gut, du bist für unsichere, abhörbare Kommunikationswege, wie es in China üblich ist. Verstanden.
Nein das war schlicht Sarkasmus!

Und das iMessage KEINE GateKeeper-Technologie ist und daher die EU da nicht eingreifen wird, hatte ich selbst ja bereits geschrieben. Aber danke!