• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Viele hassen ihn, manche schwören auf ihn, wir aber möchten unbedingt sehen, welche Bilder Ihr vor Eurem geistigen Auge bzw. vor der Linse Eures iPhone oder iPad sehen könnt, wenn Ihr dieses Wort hört oder lest. Macht mit und beteiligt Euch an unserem Frühjahrsputz ---> Klick

Apple setzt sich an die Spitze des europäischen Smartphone-Marktes

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.748
Wonderlust-Keynote-IPhone-LineUp-700x401.jpg


Jan Gruber
In einer bemerkenswerten Wende hat Apple Samsung auf dem europäischen Smartphone-Markt überholt und damit eine signifikante Verschiebung in der Marktdynamik eingeleitet. Laut einem Bericht von Canalys konnte Apple seine Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr um 1 % steigern und erreichte insgesamt 12,4 Millionen Geräte. Der Erfolg des iPhone 15 Pro spielte dabei eine entscheidende Rolle für die Eroberung der Marktführung.

Während Apple leichte Zuwächse verzeichnen konnte, sahen sich Samsung und andere Wettbewerber mit Herausforderungen konfrontiert. Samsung erlebte einen Rückgang der Auslieferungen um 12 % auf 10,8 Millionen Einheiten. Trotzdem konnte der südkoreanische Konzern dank seiner breiten Produktpalette, einschließlich der Flaggschiff-Serie S und der Mittelklasse-Serie A, seine Position als starker Wettbewerber behaupten.

Xiaomi, ein weiterer bedeutender Spieler auf dem Markt, verzeichnete einen Rückgang der Auslieferungen um 10 % auf 6 Millionen Geräte. Im Gegensatz dazu konnten Motorola und Honor beachtliche Zuwächse erzielen, mit einem Anstieg der Auslieferungen um 73 % bzw. 116 %.

Der europäische Smartphone-Markt im Überblick​


Der gesamte europäische Smartphone-Markt verzeichnete einen Rückgang um 3 %, wobei im vierten Quartal 2023 insgesamt 37,8 Millionen Geräte abgesetzt wurden. Trotz der wirtschaftlichen Herausforderungen bleibt die Nachfrage nach High-End-Smartphones ungebrochen hoch.

„Im vierten Quartal 2023 haben High-End-Smartphones einen Rekordanteil am europäischen Markt erreicht“, erläutert Analyst Runar Bjorhovde. Er hebt hervor, dass fast 40 % der ausgelieferten Smartphones einen Preis von 800 US-Dollar oder mehr hatten, wobei das iPhone 15 Pro maßgeblich zu diesem Trend beitrug.

Ausblick und Prognosen​


Für 2024 wird ein Wachstum des europäischen Smartphone-Marktes erwartet, getrieben durch bevorstehende Aktualisierungszyklen. Apple und andere Hersteller werden voraussichtlich verstärkt auf KI-gestützte Nutzererfahrungen, Personalisierung und die Integration von Ökosystemen setzen, um sich weiterhin auf dem Markt zu behaupten und den Anforderungen der Verbraucher gerecht zu werden.

Via Canalys

Den Artikel im Magazin lesen.