Altes TM-Backup einbinden oder einzelne Datei/Ordner einlesen

rakader

Wagnerapfel
Registriert
29.10.06
Beiträge
1.584
Gegeben ist ein altes TM-Backup, das Mac nach einer Neuinstallation nur zum Zeitpunkt der Installation eingebunden wird, nicht aber mit all seinen Daten, die zwei Jahre zurückreichen. Der Migrationsassistentent kommt auch nicht infrage, weil dann all der alte Schrott zurückgespielt wird.

Wie kann ich einen einzelnen Ordner aus dem Backup herausziehen? Gibt es dazu ein Spezialprogramm? Ich wurde leider nicht fündig. S etwas beherrscht nach meinen Informationen CCC, aber dazu benötigt man ein CCC-Backup- also suche ich nach einer Lösung, die mit einem backupbundle zurechtkommt. Die Datei ist 1,3 TB groß. Knie wurde gemacht, um zu Experimentieren.
 

Macbeatnik

Golden Noble
Registriert
05.01.04
Beiträge
33.466
Über den Finder das backupbundle öffnen und dann den Ordner der Wahl herauskopieren und am gewünschten Ort einsetzen, wäre eine Möglichkeit
 
  • Like
Reaktionen: MacAlzenau

MacAlzenau

Golden Noble
Registriert
26.12.05
Beiträge
22.272
Das klappt aber wohl nur, wenn es auf einer externen Platte liegt.
Der TE spricht von einem bundle, das würde heißen, das Backup wurde auf einem NAS angelegt. Kann man in so ein Sparsebundle reinschauen?
CCC legt übrigens genau wie TM (auf einem direkt angeschlossenen Laufwerk) einfach ein normales Dateisystem an.

Edit: Wenn es doch viele Dateien sind, die aber als exec-Dateien angezeigt werden, könnten diverse Dateiattribute verlorengegegangen sein - dann zeigt macOS diese Dateien als UNIX-Executables (weil das System zu faul ist, nachzuschauen :)).
 

rakader

Wagnerapfel
Registriert
29.10.06
Beiträge
1.584
Ja, man kann in ein sparsebundle als auch ein backupbundle hineinschauen. Es gibt dabei zwei Ordner - mapped und bands. In bands sind die Daten gespeichert, bei mir zu je 268,4 MB = stolze 4.857 Objekte.
 

Marcel Bresink

Königin Louisenapfel
Registriert
28.05.04
Beiträge
7.807
Du schaust offenbar in den Bundle-Ordner (Contents) hinein. So war das nicht gemeint. Du musst das Sparsebundle doppelklicken, so dass es als Sicherungslaufwerk aktiviert (gemountet) wird. Dieses virtuelle Laufwerk ist dann ein normales Sicherungs-Volume.

Bei Zugriff über ein fremdes Betriebssystem, das nicht zu dem in der Sicherung passt, kann es allerdings erforderlich sein, mit sudo zu arbeiten, um Zugriffsrecht zu bekommen.
 

rakader

Wagnerapfel
Registriert
29.10.06
Beiträge
1.584
Du schaust offenbar in den Bundle-Ordner (Contents) hinein. So war das nicht gemeint. Du musst das Sparsebundle doppelklicken, so dass es als Sicherungslaufwerk aktiviert (gemountet) wird. Dieses virtuelle Laufwerk ist dann ein normales Sicherungs-Volume.

Bei Zugriff über ein fremdes Betriebssystem, das nicht zu dem in der Sicherung passt, kann es allerdings erforderlich sein, mit sudo zu arbeiten, um Zugriffsrecht zu bekommen.
Verstanden. Sparsebundle lässt sich mit Doppelklick öffnen, "backupbundle" nicht. Diesen Versuch hatte ich schon gemacht. Ich vermute, das ist die alte Version. Umbenennen oder welche Lösungsmöglichkeiten gibt es?

Edit: Backupbundle lässt sich via TimeCapsule öffnen, es braucht nur sehr lang und man muss eine Warnmeldung wegklicken. Ich dachte wegen der Verzögerung, es ginge nicht.

Und herrlich: da habe ich den vermissten Ordner sofort gefunden (war vom Programm aus auf unsichtbar geschaltet). Danke. Ihr seid meine Helden! 😂
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel Bresink

Königin Louisenapfel
Registriert
28.05.04
Beiträge
7.807
"backupbundle" war ein Dateikürzel, das es in macOS 10.15 Catalina mal gab. Das hat sich als Irrweg erwiesen und es kann sein, dass andere Versionen von macOS das nicht öffnen wollen. Umbenennen nach "sparsebundle" korrigiert das Problem.
 
  • Like
Reaktionen: rakader

rakader

Wagnerapfel
Registriert
29.10.06
Beiträge
1.584
😂 Marcel - Du bist wie immer mein Held! Danke für den Kontext!